· 

Einzelhandel - Und wo gibt es jetzt...?

Warum gibt es die Herbalife-Produkte eigentlich nicht im Einzelhandel?

 

Eine Frage die oft gestellt wird ist, warum es qualitativ so hochwertige Artikel nicht in Handelsregalen zu finden gibt? Dazu zwei Geschichten von mir.

 

Vor kurzem habe ich mir ein Video angesehen in dem eine nette Reporterin eine Dose der F1-Gesunden Mahlzeit vor sich auf den Tisch gestellt hat und nach kurzer Einführung einige ihrer Arbeitskollegen zur Geschmacksprobe gebeten hat. Das Erste was ich mich sofort gefragt habe: "Wo ist der Shaker oder der Mixer?" und tatsächlich, es wurde ein Glas genommen mit Vollmilch gefüllt und das Pulver hineingegeben und danach rein mit einem Löffel kurz verrührt. Natürlich ist das Ergebnis alles andere als perfekt gewesen und die Rückmeldungen der Testpersonen sind daher erwartungsgemäß sehr gedämpft ausgefallen. Es wäre klüger gewesen ein Herbalife-Mitglied und/oder einen Produktanwender einzuladen, der schon Erfahrungswerte mitbringt was die Zubereitung und den Nutzen angeht und der auch auf die verschiedenen Geschmacksrichtungen eingeht. Aber so ist dieses Video ohne wirkliche Aussagekraft und ein Beweis dafür was passieren würde wenn sich jeder die Dosen aus den Regalen nehmen könnte und überfordert wäre mit den Anwendungsmöglichkeiten.

 

Die zweite Geschichte ist mir selbst passiert. Es ist vor etwa 10 Jahren gewesen als ich erst seit kurzer Zeit mit dem Training in einem Studio angefangen hatte. Beim Besuch in einem Sportfachhandel bin ich an einem Regal mit verschiedenen Sportsupplementen wie Proteinpulver usw. stehengeblieben. Kurze Zeit später ist ein freundlicher Mitarbeiter zu mir gekommen und hat mich gefragt ob ich etwas bestimmtes suche. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich von Sporternährung und generell von Ernährung absolut keine Ahnung, so habe ich gesagt, dass ich mit dem Training angefangen habe um etwas Muskelmasse aufzubauen. Der Mitarbeiter hat mir eine Dose mit Proteinpulver in die Hand gegeben mit der Beratung: "Dafür dass du etwas zulegst." So bin ich dann mit dieser Dose gegangen mit dem einzigen Reim den ich mir auf diese Beratung hatte machen können: "Wenn ich das trinke und trainiere baue ich Muskeln auf und wenn ich nicht trainiere baue ich Fett auf." Heute weiß ich natürlich das diese Annahme komplett falsch war. Die Zubereitung machte ich auf gut Glück rein mit Wasser in einem Becher ohne der Proteinmenge irgendeine Beachtung zu geben bzw. überhaupt zu wissen was ich benötigt hätte. Der Geschmack und die Klumpen waren natürlich furchtbar aber damals war mir das egal.

 

Mein Fazit: Jeder ist gut beraten bei Produkten, die ein gewisses Maß an Erklärungsbedarf haben, jemanden zu fragen bzw. auf jemanden zu hören der selbst Erfahrungswerte und idealerweise Hintergrundwissen mitbringt. Alles andere ist der weniger schlaue Weg welcher im schlimmsten Fall sogar ins nirgendwo führt und im Einzelhandel sind diese Erfahrungswerte einfach nicht lückenlos gegeben. Aus diesem Grund gibt es die Herbalife-Produkte nur im Direktvertrieb bei deinem selbständigen Herbalife-Mitglied.